Hanna Milling2017-03-28T10:28:42+00:00

Hanna ist eine sehr sinnliche, weiche, sanfte aber auch wilde Frau, die ihr Leben und ihre Tiefen mit der Neugierde eines jungen Mädchens und dem Mut einer Kriegerin erkundet und erforscht. Sie hat nach zum Teil sehr schmerzhaften Umwegen den Kontakt zu ihrem Körper und zu ihrer Weiblichkeit gefunden und darin auch eine neue Art der Sexualität entdeckt. In dieser Sexualität kann die Frau vollkommen Frau sein und, ihren Körper von innen fühlend und mit allem, was da ist da seiend, im wahrsten Sinne des Wortes „Liebe machen“. Diese Erfahrung der Sinnlichkeit und der Verbundenheit mit dem eignen Körper führt zu einem sehr intimen und reinen Kontakt mit sich selbst und dem Partner. Hanna ist ein Vorbild dafür, sich intensiv mit dem eigenen Körper zu verbinden und von innen heraus zu fühlen und zu agieren. Weiblichkeit ist hier kein mentales Konzept, sondern aus dem eigenen  Inneren heraus gelebte Wirklichkeit.

Hanna liebt es Frau zu sein, mit Frauen verbunden zu sein, zu tönen und zu singen, zu tanzen, zu brüllen, Liebe zu machen, Sinnlichkeit, Körperlichkeit, bewusste Männer, Schreiben, Märchen, Mythen und Geschichten, Natur, Stille, Bäume und Wälder, Wild- und Heilkräuter, Tiere, den Weg des Herzens gehen, den Weg der Liebe gehen, der Intuition vertrauen, zur eigenen Wahrheit stehen, echt sein, authentisch sein, SEIN.

Hanna bietet Frauen an …Making Love Retreats nach Diana und Michael Richardson, Frauenretreats auf dem Weg zur eigenen Essenz, erfüllter Sexualität und  authentischer Weiblichkeit, Körperzentrierte Herzensarbeit, Selbstliebesarbeit, Einzelprozessbegleitung sowie Paarberatung und Mediation. Alles das ab Sommer 2018 in Liliths Garten in Chorin bei Berlin. Denn von Juli 2017 bis Juli 2018 gönnt sich Hanna ein Sabbatical, ein Jahr ausschließlich für die eigene innere Reise, das Abenteuer des Nichtwissens und der Leere.

Key words: Sexualität, Making Love, Weiblichkeit, Selbstliebe, Paarbezieh